GERMAN FRIENDSHIPS  " Zu Gast bei Freunden "

German Friendships


Völkerverständigung hoch zu Ross - das sind die German Friendships, die im Jahr 1999 ihre Premiere feierten und seitdem alle zwei Jahre jugendliche Reiter aus der ganzen Welt zu einem Turnier der besonderen Art zusammenbringen.

„Friendships, no Championships“ heisst das Motto dieses unvergleichlichen Turniers, bei dem die Freundschaften an erster Stelle stehen. Jamaica meets Lüneburger Heide, Südafrika und Bayern galoppieren gemeinsam in den Parcours, Russland und Westfalen bilden das perfekte Duo. Der Turniermodus ist einzigartig: Von Anfang an starten die Reiter der German Friendships im Team, jeweils ein deutscher Reiter und ein Gast aus einem fremden Land trainieren zusammen, gehen die Wettbewerbe gemeinsam an – und feiern ihre Erfolge natürlich auch zusammen.

Die German Friendships schaffen es immer wieder, Begeisterung bei allen Teilnehmern, Trainern, Zuschauern und Sponsoren auszulösen, weil hier Begriffe wie Internationalität und freundliches Miteinander der Kulturen nicht nur groß geschrieben, sondern spürbar gelebt werden, sei es im gemeinsamen Training, auf dem Turnierplatz, beim small-talk auf der Stallgasse oder bei einer der abendlichen Partys.

 

 www.german-friendships.com